+
Der Mann konnte aus dem Tigergehege gerettet werden, bevor das Tier ihn tötete

Geiziger Georgier von Tiger schwer verletzt

Tiflis - Ein wütender Tiger hat in einem Zoo in Georgien einen Mann schwer verletzt, der das Eintrittsgeld sparen wollte und über die Mauer geklettert war.

Der offenbar betrunkene 22-Jährige habe wie durch ein Wunder überlebt, berichteten Medien am Mittwoch in der Ex-Sowjetrepublik im Südkaukasus. Mitarbeiter des Tierparks in der Hauptstadt Tiflis konnten ihn aus dem Gehege retten.

Ein Zoo-Ticket kostet umgerechnet 25 Eurocent - aber der durchschnittliche Monatslohn in Georgien beträgt nur rund 200 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare