+
Die Kombo aus zwei Bildern zeigt das Schild des Bestattungsunternehmens (oben) und Fahrzeuge auf dem Hof des Bestatters, auf dessen Gelände in der Nacht zum Montag ein Leichenwagen mit zwölf Leichen gestohlen wurde.

Geklaute Leichen: Jetzt helfen Osteuropäer

Hoppegarten - Bei der Suche nach einem gestohlenen Transporter mit zwölf Leichen sollen jetzt weitere osteuropäische Behörden helfen.

Es seien nicht nur Ermittler in Polen, sondern auch in Litauen um Unterstützung gebeten worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) am Freitag. Man gehe stark davon aus, dass Autoschieber den in Hoppegarten bei Berlin gestohlenen Wagen mittlerweile außer Landes geschafft hätten. Die Leichen sollten zur Einäscherung in ein Krematorium im sächsischen Meißen gebracht werden. Die Ermittler hoffen, dass Spuren aus einem zweiten gestohlenen und in Polen aufgetauchten Fahrzeug helfen könnten. Dieser Wagen war ebenfalls in Hoppegarten verschwunden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat Puerto Rico heftig getroffen. Die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos. Und weiteres Ungemach droht: Ein …
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico

Kommentare