+
Experten der Spurensicherung suchen im völlig zerstörten Foyer einer Sparkassen-Filiale in Raunheim (Hessen) nach Hinweisen auf die Täter.

Keine Angaben zur Beute

Geldautomaten-Sprengung verursacht Millionenschaden

Raunheim/Darmstadt - Mit der Sprengung von Geldautomaten haben Unbekannte im hessischen Raunheim den Vorraum einer Bank zerstört und einen Schaden von rund einer Million Euro angerichtet.

Nachbarn hatten in der Nacht auf Freitag eine Explosion gehört und einen Brand gemeldet. Sieben Menschen mussten sicherheitshalber das Gebäude verlassen, konnten aber später wieder in ihre Wohnungen zurück. Verletzt wurde niemand.  Angaben zur Beute machte die Polizei in Darmstadt zunächst nicht. Die Täter entkamen.

Kriminelle versuchen immer wieder, Automaten aufzusprengen. Ein Schwerpunkt solcher Delikte war zuletzt Nordrhein-Westfalen. Im vergangenen Jahr waren dort 136 Geldautomaten gesprengt worden - gut doppelt so viele wie im Jahr 2015.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Zwei Männer streiten sich in London auf dem Bahnsteig einer U-Bahn und lösen mit ihren wohl hitzigen Worten eine Massenpanik aus. Dann sorgen Berichte über Schüsse für …
Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Ein entlaufener Tiger ist in Paris erschossen worden. Die 200 Kilogramm schwere Raubkatze war am späten Freitagnachmittag aus einem Zirkus im Südwesten der Stadt …
Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 24.11.2017: Hier finden Sie heute alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben
Die Hoffnung ist verloren. Das U-Boot „ARA San Juan“ ist seit über einer Woche verschollen. Die Marine glaubt nicht mehr, dass es noch Überlebende gibt.
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben

Kommentare