BGH bestätigt Haftstrafe für Geldfälscher

Hameln - Der Chef einer Geldfälscherbande bleibt in Haft. Der Bundesgerichtshof bestätigte die Verurteilung zu zwei Jahren und zehn Monaten Gefängnis.

Der Chef einer Hamelner Geldfälscherbande bleibt in Haft. Der Bundesgerichtshof bestätigte die Verurteilung zu zwei Jahren und zehn Monaten Gefängnis durch das Landgericht Hannover. Die Nachprüfung des Urteils vom 4. April hat laut des am Mittwoch veröffentlichten Beschlusses keine Rechtsfehler zum Nachteil des Mannes ergeben, der in Revision gegangen war. Die Bande hatte mit Computern und Druckern 50-Euro-Scheine hergestellt. Bundesweit tauchten die Blüten fast 170 Mal auf. Die Fälscher bezahlten damit und verschickten das Falschgeld auch ins Ausland.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Sonnenanbeter dürfen sich freuen, denn kommendes Wochenende soll es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig heiß werden. Lang soll das Temperaturhoch jedoch nicht …
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug
Glück im Unglück bei Limburg. Bei der Bruchlandung eines Sportflugzeuges sind der Pilot, sein Co-Pilot und eine weitere Passagierin nur leicht verletzt worden.
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug

Kommentare