+
Der Angeklagte vor Gericht

Täter lebenslang hinter Gitter

Aus Geldnot: Frau mit Armbrust getötet

Dortmund - Wegen einer tödlichen Armbrust-Attacke auf eine 80-Jährige Musikkritikerin hat das Landgericht Dortmund einen 50 Jahre alten Mann zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der Angeklagte hatte die Tat bis zum Schluss geleugnet. In ihrem Urteil waren die Richter am Freitag aber davon überzeugt, dass er die Seniorin im Oktober 2011 mit dem Bolzen einer Pistolen-Armbrust beschossen hat, um die Herausgabe von EC-Karte und Geheimnummer zu erpressen.

Die Frau war an schweren Herzrhythmusstörungen gestorben, die der Schuss ausgelöst hatte. Hintergrund der Tat sollen Geldnöte des Angeklagten gewesen sein. „Seine finanzielle Lage zum Tatzeitpunkt kann nur als desaströs bezeichnet werden“, sagte der Vorsitzende Richter Wolfgang Meyer in der Urteilsbegründung. An den Tagen nach der Tat waren hohe Geldbeträge vom Konto der Musik-Journalistin abgehoben worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederlande: Zwei Tote nach Messerstechereien in 
Bei zwei Vorfällen in der südniederländischen Stadt Maastricht sind nach Polizeiangaben zwei Personen durch Messerstiche getötet worden.
Niederlande: Zwei Tote nach Messerstechereien in 
Schreckliche Botschaft: Tochter findet geheime Nachricht in Amazon-Paket
Es sollte ursprünglich nur ein liebevolles Geschenk sein: Eltern bestellen ein Paket für ihre Tochter - doch sie findet beim Öffnen die schreckliche Botschaft eines …
Schreckliche Botschaft: Tochter findet geheime Nachricht in Amazon-Paket
Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich
Ein Unfalldrama schockiert Frankreich: Ein Zug kracht auf einen Schulbus, mindestens vier Kinder sterben. Staatspräsident Macron sichert rasche Hilfe zu.
Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich
Drei Tote bei Flugzeugabsturz in Baden-Württemberg
Die Cessna war auf dem Weg von Frankfurt am Main nach Friedrichshafen. Kurz vor dem Ziel stürzt das Flugzeug in einem Waldgebiet ab.
Drei Tote bei Flugzeugabsturz in Baden-Württemberg

Kommentare