+
Aus Kostengründen soll rund ein Drittel der in Puerto Ruco Inhaftierten in die USA überstellt werden. Foto: Felix Kästle

Einsparungen in Millionenhöhe

Geldnot: Puerto Rico will Gefangene in die USA verlegen

San Juan (dpa) - Als Sparmaßnahme will die Regierung von Puerto Rico mehr als 3200 Inhaftierte in die USA verlegen. Für die Überstellung der ersten 1200 Gefangenen gebe es bereits eine an Gefängnisbetreiber gerichtete Ausschreibung, teilte die puertoricanische Gefängnisbehörde mit.

Man hoffe, bis Mai einen passenden Bieter gefunden zu haben, hieß es. Mit der Schließung von Haftanstalten will die Regierung der Karibikinsel demnach über fünf Jahre hinweg umgerechnet rund 84 Millionen Euro einsparen.

Mit der geplanten Überstellung soll rund ein Drittel der derzeit rund 9600 Inhaftierten die Insel verlassen. Deren Unterbringung schlägt offiziellen Angaben zufolge täglich mit umgerechnet 79 bis 160 Euro pro Person zu Buche. In den USA wäre sie billiger, hieß es.

Die Behörden argumentieren damit, dass die Überstellung der Gefangenen auf freiwilliger Basis erfolgen soll. Kritiker befürchten aber Repressalien gegen diejenigen, die ihre Zustimmung verweigern. Nach Jahrzehnten der Misswirtschaft kämpft Puerto Rico mit einem Schuldenberg von umgerechnet knapp 57 Milliarden Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Festnahmen nach tödlichem Fährunglück in Tansania
Mehr als 100 Menschen sterben bei einem Fährunglück auf dem Victoriasee in Tansania. Später stellt sich heraus - der Kapitän war gar nicht an Bord und hatte das Ruder …
Festnahmen nach tödlichem Fährunglück in Tansania
Zeitumstellung 2018/2019: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2018/2019: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt? Werden sie im Herbst vor- oder zurückgestellt? Alle Infos.
Zeitumstellung 2018/2019: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Extrem seltener Käfer weiter verbreitet als gedacht
Tönning (dpa) - Der extrem seltene Halligflieder-Spitzmausrüsselkäfer (Pseudaplemonus limonii) ist weiter verbreitet als gedacht. In Deutschland lebt das drei bis vier …
Extrem seltener Käfer weiter verbreitet als gedacht
Frau klopft an Tür der Nachbarin - und fällt vor Schreck fast tot um, wer ihr öffnet
Eine Frau klopft an die Tür der Nachbarin - und fällt vor Schreck fast tot um, wer ihr öffnet.
Frau klopft an Tür der Nachbarin - und fällt vor Schreck fast tot um, wer ihr öffnet

Kommentare