+

Dringend tatverdächtig

23-Jährige erstochen - Polizei sucht Ex-Freund

  • schließen

Gelsenkirchen - Er soll seine Ex-Freundin am Donnerstag Abend erstochen haben. Nun fahndet die Polizei unter Hochdruck nach dem dringend tatverdächtigen 22-Jährigen.

Am Donnerstag Abend ereignete sich in Gelsenkirchen die schreckliche Tat: Eine 23-jährige Frau wurde brutal mit einer noch nicht näher bekannten Waffe verletzt und erlag den inneren Blutungen, die durch den Stich mit einem scharfen Gegenstand verursacht wurde. Trotz der sofortigen Suche nach dem Täter konnte die Polizei zunächst niemanden festnehmen.

Bereits zu diesem Zeitpunkt geriet der Ex-Freund der jungen Frau in Verdacht. Die Ermittler konnten nun am Freitag, nach der Obduktion, nach eigener Aussage zweifelsfrei nachweisen, dass der 22-jährige Ex-Freund an dem Mord beteiligt war. Nun läuft die Fahndung nach dem 1,90 Meter großen Mann auf Hochtouren. Die Gelsenkirchener Polizei veröffentlichte zu diesem Zweck auch ein aktuelles Foto und sogar den Namen des Täters.

Der Ex-Freund heißt mit bürgerlichem Namen Daniel Lenders, ist circa 1,90 Meter groß, trägt Irokesenhaarschnitt und einen Bart. Zuletzt wurde er in einem schwarzen Unterhemd und einer Tarnhose gesehen. Besonders auffällig sind seine Tätowierungen an beiden Armen. Die Ermittler warnen davor, denn Mann eigenständig anzusprechen oder festzuhalten.

Die Polizei Gelsenkirchen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Nummer 0209365-7112 oder -8240.

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Der Hersteller der Außenverkleidung, die beim Hochhausbrand im Londoner Grenfell Tower wie ein Brandbeschleuniger gewirkt hatte, will sein Material nicht mehr in …
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Dass er eine Fotofalle in der Umkleidekabine eines Kleidungsgeschäfts versteckt hatte, dürfte einem 28-Jährigen aus Tschechien teuer zu stehen kommen.
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten

Kommentare