Auto rast in Newscastle in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen

Auto rast in Newscastle in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen
+
Die Scheibe ist zerbrochen: Auch auf diese Bushaltestelle sollen die Unbekannten geschossen haben

In der Halloween-Nacht

Wende im Fall um Schüsse aus Auto auf Kinder

Genthin - Unbekannte sollen in der Halloween-Nacht aus einem Auto heraus auf eine Gruppe Kinder geschossen haben. Doch die Polizei hat nun Zweifel.

Die Polizei hat Zweifel an den Aussagen mehrerer Kinder, die in Sachsen-Anhalt nach eigenen Angaben am Abend des Halloween-Festes beschossen worden waren. „Im Rahmen der Ermittlungen kamen Zweifel auf“, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Einzelheiten könnten aus ermittlungstaktischen Gründen nicht genannt werden.

Am Donnerstagabend hatten sechs Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren angegeben, in Genthin aus einem Auto heraus womöglich mit einer Luftdruckwaffe beschossen worden zu sein. Ein 12-jähriges Mädchen wies einen roten Fleck am Bein auf. Die Polizei war zunächst davon ausgegangen, dass die Aussagen der Kinder stimmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Newscastle in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen
Bei einem Fest zum Ramadan-Ende in Newcastle soll ein Auto in einer Menschenmenge gerast sein. 
Auto rast in Newscastle in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen
Beim Unkrautvernichten: Enkel zündet Haus seiner Großeltern an
Er wollte helfen - doch dann richtete er ein Katastrophe an: In Sachsen hat ein Zwölfjähriger aus Versehen das Haus seiner Großeltern in Brand gesetzt. 
Beim Unkrautvernichten: Enkel zündet Haus seiner Großeltern an
Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen
Eine junge Frau aus den USA musste den Pool verlassen, weil ihr Körper „unangemessen“ sei. Noch unglaublicher ist der Fall, wenn man die Fotos dazu sieht.
Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen
Tausende müssen wegen Brandgefahr Hochhäuser verlassen
Aktionismus oder Vernunft? In London müssen Tausende Menschen ihre Wohnungen verlassen, weil der Brandschutz in ihren Hochhäusern unzureichend sein soll. Nicht alle …
Tausende müssen wegen Brandgefahr Hochhäuser verlassen

Kommentare