+
Der Teppich soll einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde sowie Geld für einen guten Zweck einbringen.

Läufer der Stars als Star

Gera rollt roten Rekord-Teppich aus

Gera - Sonst laufen die Stars auf ihm, diesmal ist er selbst der Star: In Gera ist der wohl längste rote Teppich der Welt verlegt worden. Er verläuft quer durch die Innenstadt.

Die Länge von 5354,61 Metern sei mit geeichten Zählrädern vermessen worden, sagte Michael Bilinger, einer der Organisatoren. Ein Notar habe die Aktion beaufsichtigt. Seit Freitag wurde an dem Riesnläufer gearbeitet, der Gera einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde bescheren soll. Die Ostthüringer Stadt misst sich dabei am bisherigen Rekordhalter, der niederländischen Stadt Haarlem. Dort war im Juni 2011 ein solcher Teppich mit einer Länge von 5149 Metern ausgerollt worden.

Inzwischen wurde der Teppich wieder eingerollt und soll nun einem guten Zweck dienen. Firmen oder Vereine könnten gegen einen Obolus Teile des Stücks erwerben. Das Geld solle der Finanzierung eines Bootes für einen erfolgreichen Kanuten aus Gera dienen. Der Teppich war in Frankreich für das 15-jährige Bestehen eines Einkaufszentrums angefertigt worden. Anschließend wurde er auf 120 Rollen zu je 50 Metern nach Gera geliefert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare