+
Mehr als drei Wochen nach dem verheerenden Tsunami in Japan ist am Montag ein aus dem Meer geretteter Hund mit seiner Besitzerin wiedervereint worden.

Geretteter Hund zurück bei seinem Frauchen

Tokio - Mehr als drei Wochen nach dem verheerenden Tsunami in Japan ist am Montag ein aus dem Meer geretteter Hund mit seiner Besitzerin wiedervereint worden. Wie es zu dem Wunder kam. 

Lesen Sie auch:

Hund drei Wochen nach Tsunami im Meer gerettet

Die Besitzerin hatte von der Rettung ihrer zwei Jahre alten Mischlingshündin wenige Tage zuvor über das Fernsehen erfahren. Eine Hubschraubermannschaft der Küstenwache hatte das Tier am Freitag zwei Kilometer vor der von der Naturkatastrophe betroffenen Stadt Kesennuma in der Präfektur Miyagi auf einem schwimmenden Hausdach entdeckt.

Die Bergung hat den Behörden zufolge mehrere Stunden gedauert, weil der Hund aus Angst vor den Rettern immer wieder auf andere schwimmende Trümmerteile gesprungen sei. Nach der Rettung sei das verängstigte Tier an Bord eines Patrouillenbootes mit Keksen und Wurst verwöhnt und in einem Tierheim untergebracht worden.

Wochen nach Tsunami: Hund aus dem Meer gerettet

Drei Wochen nach Tsunami: Hund aus dem Meer gerettet

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare