+
Diese Anzeige hatte ein Vater aus Duisburg auf Ebay gestellt. 

5000 Euro für Kleinkind

Gericht: Das passiert mit dem Baby aus der Ebay-Anzeige

Duisburg - Über die Zukunft des Duisburger Babys, das von seinem Vater im Internet zum Verkauf angeboten wurde, entscheidet in der kommenden Woche ein Familiengericht.

Das sagte ein Sprecher des Gerichts am Mittwoch. Zuvor hatte die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ darüber berichtet. Das Gericht muss festlegen, ob das kleine Mädchen zu seinen Eltern zurückkehrt oder bei einer Pflegefamilie bleibt.

Deutschlandweit hatte die Ebay-Kleinanzeige des Vaters Fassungslosigkeit ausgelöst. Er hatte das noch nicht einmal zwei Monate alte Kind für 5000 Euro zum Kauf angeboten. Die Polizei holte das Baby daraufhin aus der Wohnung der Eltern. Über das Jugendamt kam es in eine Pflegefamilie. Der 28 Jahre alte Vater hat inzwischen zugegeben, die Anzeige geschaltet zu haben - nach seiner Darstellung nur zum Scherz. Die nicht öffentliche Verhandlung soll am Donnerstag kommender Woche stattfinden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare