Nach Hausbrand mit Toten

Gericht verurteilt Feuerteufel zu langen Haftstrafen

Verden - Nach einem Hausbrand mit zwei Toten in Niedersachsen ist der 44 Jahre alte Besitzer des Gebäudes zu zwölfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Sein 23-jähriger Halbbruder muss für sechs Jahre ins Gefängnis.

Der angeklagte Hausbesitzer soll den Halbbruder beauftragt haben, das Feuer zu legen, um einen Versicherungsschaden vorzutäuschen. Bei dem Brand Ende November vergangenen Jahres starben in Riede im Kreis Verden zwei Menschen im Obergeschoss des Gebäudes.

Der 23-Jährige hatte die Brandstiftung vor Gericht zugegeben. Er sagte, er habe nicht gewusst, dass Mieter im Haus lebten. „Ich wollte nicht, dass Menschen dadurch sterben.“ Der Hausbesitzer bestritt vor Gericht, seinen Halbbruder zu der Tat angestiftet zu haben.

Das Landgericht Verden verurteilte den 44-Jährigen wegen Anstiftung zur Brandstiftung mit Todesfolge und fahrlässiger Tötung, den 23-Jährigen wegen besonders schwerer Brandstiftung und fahrlässiger Tötung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Indische Polizisten lassen Verletze zurück - weil sie keine Blutflecken auf den Sitzen wollten
In Indien sollen Polizisten zwei Schwerverletzte zurückgelassen haben, weil sie keine Blutflecken auf ihren Sitzen haben wollten. Die beiden Teenager starben.
Indische Polizisten lassen Verletze zurück - weil sie keine Blutflecken auf den Sitzen wollten
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Immer noch gibt es …
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr
Nach Orkan "Friederike": Weiter Probleme im Bahnverkehr
Düsseldorf (dpa) - Zwei Tage nach dem Orkan "Friederike" gibt es weiter Probleme im Bahnverkehr. Gesperrt waren heute die Strecken von Dortmund über Münster und Bremen …
Nach Orkan "Friederike": Weiter Probleme im Bahnverkehr
Mit Garnelen beladener Lastwagen stürzt von Autobahnbrücke
In Oldenburg in Niedersachsen ist ein mit Garnelen beladener Lastwagen ist von einer Autobahnbrücke gestürzt und auf der darunter verlaufenen Straße liegen geblieben.
Mit Garnelen beladener Lastwagen stürzt von Autobahnbrücke

Kommentare