Kosten von 140.000 Euro

Streit um Schaf treibt Mann in den Ruin

Sydney - Ein jahrelanger Gerichtsstreit um sein geliebtes Hausschaf Baa hat einen Australier nach eigenen Angaben in den Bankrott getrieben. Die Kosten betragen mittlerweile rund 140.000 Euro.

Der 57 Jahre alte Vu Huan Ho kämpft seit 2007 dafür, dass Baa in seinem Garten in Melbourne grasen darf. Zahlreiche Bußgeldbescheide waren die Folge, weil der Rasen nicht groß genug für die Viehzucht sei, wie die Behörden entschieden. Ho argumentierte, Baa sei kein Vieh, sondern ein Haustier wie Hunde und Katzen auch. Der Oberste Gerichtshof des Landes in der Hauptstadt Canberra verweigerte Ho nun die Erlaubnis, den Fall vor selbigem erneut auszutragen.

„Vielleicht ist es Zeit, sich um die Freiheit in Australien zu sorgen“, sagte der arbeitslose Automechaniker am Dienstag. Für den Prozess hatte Ho vor drei Jahren seinen Job aufgegeben. Ho sagte, wegen Gerichtskosten und Geldbußen in Höhe von umgerechnet mehr als 140 000 Euro drohe ihm nun der Bankrott.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Der gebürtige Vietnamese hatte Schafdame Baa 2001 für umgerechnet 42 Euro gekauft. Das Hausschaf sollte das Gras in seinem Garten und um seine Werkstatt fressen. Mittlerweile ist Baa 16 Jahre alt und hat damit die durchschnittliche Lebenserwartung für ein Schaf erreicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Knapp tausend Menschen hätten am Mittwochabend in Rotterdam die Indie-Band Allah-Las sehen sollen. Eine Terrorwarnung verhinderte das Konzert - die Polizei setzte …
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Lotto vom 23.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot sind fünf Millionen Euro.
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h
Da flogen nicht nur die Funken, es blitzte sogar direkt: Auf einer deutschen Autobahn hat sich ein Pärchen beim Knutschen erwischen lassen - bei 139 km/h. Zum Dank gab‘s …
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h

Kommentare