Zwischenfall in der Luft

Vogelschlag! Germanwings-Maschine macht Sicherheitslandung

Berlin - Der Flug sollte von Berlin nach Köln/Bonn gehen. Doch der Maschine kam ein Vogelschwarm in die Quere - der Pilot entschied sich für eine außerplanmäßige Landung.

Ein Airbus der Germanwings mit 75 Passagieren hat am Montag eine Sicherheitslandung in Berlin-Tegel gemacht. Grund war Vogelschlag, wie eine Sprecherin der Fluggesellschaft am Abend sagte. Verletzt worden sei niemand. Ob es Schäden am Triebwerk gab, blieb zunächst unklar. Aus Sicherheitsgründen habe sich der Pilot entschieden, umzukehren und wieder in Tegel zu landen.

Die Passagiere, die nach Köln/Bonn fliegen wollten, sollten auf andere Maschinen umgebucht werden. Welche Schäden das Flugzeug davon trug, war zunächst unklar. Der Airbus müsse zunächst untersucht werden, sagte die Sprecherin. Die Maschine war nach ihren Angaben um 19.14 Uhr gestartet und landete um 19.54 Uhr wieder in Berlin.

Es kommt häufig vor, dass Flugzeuge mit Vogelschwärmen kollidieren. Meist verlaufen solche Vorfälle harmlos, geraten Tiere jedoch in die Triebwerke, können diese ausfallen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare