+
Mann vor Lokal niedergeschossen

Hintergründe noch unklar

Geschäftsmann in Stuttgart niedergeschossen

Stuttgart - Ein 47 Jahre alter Geschäftsmann ist in Stuttgart durch mehrere Schüsse von einem Unbekannten niedergeschossen und schwer verletzt worden.

Nach dpa-Informationen hatte der Mann am Samstagabend ein Restaurant verlassen, um zu telefonieren. Als der 47-Jährige vor der Tür stand, feuerte der Täter mit einer Handfeuerwaffe auf ihn und floh in einem wartenden Wagen, wie die Stuttgarter Polizei am Sonntag mitteilte. Der 47-Jährige wurde in einem Krankenhaus in Baden-Württemberg notoperiert und ist außer Lebensgefahr.

Bei dem Verletzten handelt es sich nach Polizeiangaben um einen türkischen Geschäftsmann. Er war nach dpa-Informationen erst seit wenigen Tagen in Deutschland. Die Ermittler gehen nicht von einer fremdenfeindlichen Tat aus. Und auch nicht von einem Konflikt der rockerähnlichen Gruppierungen. Der Täter soll Zeugenangaben zufolge in eine dunkle Limousine mit ausländischem Kennzeichen eingestiegen sein.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Bahnpolizisten haben am Dienstagabend im belgischen Bahnhof Gent einen mit einem Messer bewaffneten Mann niedergeschossen.
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Die eigenen Eltern getötet, die Leichen in einem Anbau eingemauert - diese grausige Tat wirft die Polizei einem 25-Jährigen aus Mittelfranken vor. Zuvor hatte der Mann …
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte

Kommentare