Tut schon beim Hinschauen weh

Die Geschichte hinter diesem unglaublichen Röntgen-Bild

  • schließen

Stillwater - Ein unglaubliches Röntgen-Bild aus Stillwater (Minnesota, USA) macht die Runde. Das Opfer erzählt die Geschichte dahinter.

„Einen Millimeter weiter, und ich hätte eine Gehirnoperation gehabt.” Der Galgenhumor ist Nick Thompson geblieben – ebenso sein Denkvermögen. Wie durch ein Wunder. Der Handwerker hatte sich am 19. Dezember mit dem Bolzenschussgerät einen Nagel in den Kopf gejagt.
Es passierte, als Thompson eine Garderobenkammer baute. „Ich spürte den Rückschlag des Schussgeräts, mehr nicht”, sagte er zu Fox9. Da er keine Schmerzen bemerkte, wollte er weiter arbeiten. Doch sein Kollege Frankie Peterson sah das anders: „Nick blutete aus einer Wunde unter dem Auge.” 

Was auch er nicht erkannte: Ein fünf Zentimeter langer Nagel hatte sich oberhalb des Auges bis in die Stirn gebohrt. Hätten die Ärzte im Regional Hospital dem Glück-im-Unglücksraben nicht das Röntgen-Bild gezeigt, würde er es bis heute nicht glauben: „Ich hatte keine Ahnung, was da passiert war.” 

Den Nagel, der ihm ohne Folgeschäden herausoperiert wurde, hat Thompson als Glücksbringer behalten.

ds

Rubriklistenbild: © Fox9

Auch interessant

Meistgesehene Videos

Video
Der berühmteste Trump Imitator Amerikas
Imitatoren von Promis gibt es viele, doch dieser Mann aus den USA ist etwas Besonderes. Denn er schlüpft fast jeden Tag in die Rolle von Donald Trump – wohl einen der …
Der berühmteste Trump Imitator Amerikas
Video
Dicke Fische im Netz durch Schleierfahndung
Die Schleierfahndung ist vor allem im Bereich der Landesgrenzen ein probates Mittel, dunklen Gestalten auf die Schliche zu kommen.
Dicke Fische im Netz durch Schleierfahndung
Video
Wer schlägt den Kirmes-Boxer K.O.?
Die Rummelplatz-Saison geht wieder los und damit auch der Boxstall, einer der letzten seiner Art.
Wer schlägt den Kirmes-Boxer K.O.?
Video
Tot im Mondsee: Partynacht endet in Tragödie
Rettungskräfte finden den vermissten Thomas (19) aus Oberwang tot im Wasser. Alles deutet auf einen tragischen Unfall hin.
Tot im Mondsee: Partynacht endet in Tragödie

Kommentare