Mann verhaftet

Geschlechtsorgane im Gefrierfach gefunden

Johannesburg - Horror-Fund in Südafrika: Dort bewahrte ein Mann Teile weiblicher Geschlechtsorgane in einem Gefrierfach auf. Offensichtlich waren sie Trophäen seiner schrecklichen Taten.

Die südafrikanische Polizei fand in einem Haus in der Stadt Bloemfontein 21 Klitorides (Kitzler), die in einem Gefrierfach lagen. Im Haus des Verdächtigen seien Skalpelle, Betäubungsmittel und anderes medizinisches Material gefunden worden, ebenso Aufzeichnungen sowie Fotos der Taten.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Hausbesitzer, ein verheirateter Vater von zwei Kindern, mehrere Frauen missbraucht und verstümmelt hat, wie Polizeisprecher Hangwani Mulaudzi am Sonntag erklärte. Seine eigene Frau habe den entscheidenden Tipp gegeben, wie Mulaudzi sagte. Der 58-Jährige, es soll sich um einen Dänen handeln, betreibt örtlichen Medienberichten zufolge eine Waffenhandlung.

Es war zunächst unklar, von wie vielen Frauen die Teile stammten. „Wir versuchen jetzt, die Opfer zu finden. Unsere Forensiker analysieren die Proben“, sagte Mulaudzi.

Der Verdächtige soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden, der Vorwurf lautet zunächst auf Verdacht des sexuellen Missbrauchs.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Die Großwildjagd war seine Leidenschaft - bis die Natur auf geradezu ironische Weise zurückschlug. Jetzt hat die Tochter des getöteten Großwildjägers ihres Vaters auf …
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Manchester -  Nach dem Anschlag bei einem Konzert der Sängerin Adriana Grande, sind alle folgenden Konzerte vorerst abgesagt. Mehr im Video.
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Kommentare