+
Ein Bild aus dem Inneren des AKW Fukushima: Im Kontrollraum für die Reaktoren 1 und 2 funktioniert noch kein elektrisches Licht.

Gespenstische Bilder: So sieht es im Horror-AKW aus

Fukushima - Erstmals wurden Bilder aus dem Inneren des Horror-AKW Fukushima veröffentlicht. Sie vermitteln eine gespenstische Stimmung. Hier sehen Sie alle Fotos:

Die Bilder stammen von der japanische Atomaufsichtsbehörde und dem Betreiber des AKW, der Tokyo Electric Power Company (Tepco) Sie zeigen, was genau im havarierten Reaktor vorgeht. In düsteren Räumen arbeiten Männer in Schutzanzügen. Mit Taschenlampen leuchten sie sich den Weg - es gibt keinen Strom! Damit das AKW mit Strom versorgt werden kann, verlegen Arbeiter fieberhaft Leitungen. Ein anderes Bild zeigt Trümmer, die der Tsunami hinterlassen hat. Die Arbeiter befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den überhitzten Reaktoren, wo sie einer immens hohen Strahlung ausgesetzt sind. Sie setzten ihr eigenes Leben ein, um das Horror-AKW wieder in den Griff zu bekommen!

Gespenstische Bilder: So sieht es im Horror-AKW aus

Gespenstische Bilder: So sieht es im Horror-AKW aus

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare