+
Paletten mit sichergestellten Nutella-Gläsern stehen am 10.05.2013 bei der Polizei in Fulda.

70 Tonnen Diebesgut

"Nutella-Bande" verurteilt

Fulda - Der Diebstahl von 2500 Gläsern Schokocreme hat ihnen den Namen „Nutella-Bande“ eingebracht - am Freitag hat das Landgericht Fulda drei Männer und zwei Frauen wegen Bandendiebstahls und Hehlerei verurteilt.

Die Männer aus Hessen zwischen 35 und 37 Jahren wurden zu Haftstrafen zwischen sechseinhalb Jahren und drei Jahren und neun Monaten verurteilt. Die Angeklagten hatten Geständnisse abgelegt.

Die Gruppe wurde als „Nutella-Bande“ bekannt, nachdem die Polizei sie im Mai 2013 auf frischer Tat ertappt hatte: Die Männer waren gerade dabei, 2500 Nutella-Gläser in einen Kleintransporter umzuladen. Die fünf Angeklagten hatten Sattelauflieger aufgebrochen und Diebesgut im Wert von rund 600 000 Euro gestohlen, um es zu verkaufen.

Bei Hausdurchsuchungen fanden die Beamten rund 70 Tonnen Beute, darunter Elektrogeräte, Werkzeug, Kleidung, Handtaschen und Spielzeug. In die Strafe für den Hauptangeklagten flossen auch Vergehen für versuchte besonders schwere räuberische Erpressung, Verstoß gegen das Betäubungsmittel- und das Kriegswaffengesetz ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Kopenhagen (dpa) – In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen auf Twitter …
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Für seinen nächsten Strafprozess holt sich Bill Cosby einen Anwalt der bereits Popstar Michael Jackson vertreten hat. Im ersten Prozess gelangten die Geschworenen zu …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Mehrere Tage war es still um die Sängerin Taylor Swift in den sozialen Medien. Nun meldete sich die Blondine zurück: Mit einem seltsamen Video.
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot
Er wollte eine Kutsche, die voller Kinder waren, überholen. Doch dann kam ihm ein anderes Auto entgegen. Mit voller Wucht prallte der 22-Jährige gegen den Pferdezug. 
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot

Kommentare