Zwei Tage nach Entführung

Gestohlenes Affenbaby in australischen Zoo zurückgekehrt

Helensburgh - Ein vier Wochen altes Affenbaby ist knapp zwei Tage nach seiner Entführung aus einem australischen Zoo wiedergefunden worden.

Das Junge solle untersucht und dann so schnell wie möglich zu seiner Mutter zurückgebracht werden, teilte der Wildpark Symbio am Sonntag auf seiner Facebook-Seite mit. Diebe hatten das noch namenlose Zwergseidenäffchen zusammen mit seinem 10 Jahre alten Vater Gomez und seiner ein Jahr alten Schwester Sofia in der Nacht zu Samstag aus dem Zoo in der Stadt Helensburgh gestohlen. Von den beiden anderen Tieren fehlt noch jede Spur.

Nach einem Bericht des „Guardian“ hat die Polizei am Sonntag zwei verdächtige Männer festgenommen. Das Neugeborene fanden die Beamten im Auto der beiden. Nähere Informationen wurden zunächst nicht bekannt. Der Zoo hatte die Bevölkerung per Facebook um Mithilfe bei der Suche nach den Affen gebeten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare