Gestrandete Everest-Bergsteiger evakuiert

Kathmandu - Die nepalesischen Behörden haben am Montag mit der Evakuierung hunderter auf dem einzigen Flughafen der Mount-Everest-Region gestrandeter Bergsteiger begonnen.

Lesen Sie auch zum Thema:

Mehr als 2500 Touristen sitzen im Himalaya fest

Ein Polizeisprecher teilte mit, nach einer Wetterbesserung könnten wieder Flugzeuge vom Flughafen Lukla starten. Wegen schlechten Wetters waren in der vergangenen Woche alle Flüge gestrichen worden; nur kleine Hubschrauber machten einige wenige Rettungseinsätze. Flugzeuge konnten dagegen nicht auf dem auf 2.800 Metern Höhe gelegenen Flughafen starten oder landen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare