+
Die brennende Jacht im Stadthafen von Waren

Hier explodiert eine Jacht mitten im Stadthafen

Waren - Ein Motorboot ist am Karfreitag im Stadthafen Waren an der Mecklenburgischen Seenplatte explodiert und als Feuerball durch den Hafen getrieben.

Durch die Detonation wurde eine 17-Jährige auf einem Nachbarboot gegen einen Tisch geschleudert und im Brustbereich leicht verletzt. Sie und eine weitere Person erlitten Rauchvergiftungen und einen Schock. Der brennende Kahn rammte eine weitere, 14 Meter lange Jacht, auf die das Feuer sofort übergriff. Dieses zweite Boot ging ebenfalls in Flammen auf - und dann unter. Der Sachschaden wurde von der Polizei am Samstag auf rund 250 000 Euro geschätzt.

Jacht explodiert im Stadthafen Waren

Jacht explodiert im Stadthafen Waren

Am Samstagmorgen erinnerten noch eine Ruß-Schicht auf dem Wasser und Dieselgeruch an den Unfall. Derzeit bereiten Spezialkräfte die Bergung der gesunkenen Jacht vor. Das zehn Meter lange, vollständig ausgebrannte Wrack liege auf dem Hafengrund und müsse aus dem Fahrwasser geräumt werden, sagte am Samstag ein Sprecher der Wasserschutzpolizei. Für den Einsatz der Rettungskräfte musste ein Teil der anderen Boote den Hafen verlassen, anschließend sei eine Ölsperre eingerichtet worden.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar. Das Unglücksboot selbst war unbemannt und lag offenbar vertäut am Steg. Die drei Urlauber, die es gechartert hatten, hätten es kurz vor der Explosion verlassen, teilte die Polizei in Neubrandenburg mit.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Nachdem bei der polnischen Staatsbahn eine ernstzunehmende Bombendrohung einging, reagierte das zuständige Kommando sofort und evakuierte den Zug.
Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Mit dieser Entdeckung hätten belgische Polizei in Ostende wohl im Traum nicht gerechnet: Die Beamten stießen auf eineinhalb Tonnen reines Kokain im Schätzwert von 225 …
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Der Armdrück-Wettbewerb innerhalb einer argentinischen TV-Show wurde von einem lauten Knacksen unterbrochen. Später war klar: Einer Kandidatin wurde live im TV der Arm …
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein
Manch einer grinst von einem Ohr zum anderen, ein anderer verzieht nur leicht die Mundwinkel nach oben. Was besser ankommt? Kommt ganz drauf an, zeigt eine neue Studie.
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein

Kommentare