+
Grablichter und Blumen lagen am Freitag vor der Tür des Jobcenters in Neuss.

Getötete Jobcenter-Mitarbeiterin beigesetzt

Düsseldorf - Die mit Messerstichen getötete Mitarbeiterin eines Jobcenters in Neuss ist am Freitag in Düsseldorf beigesetzt worden. Rund 350 Menschen nahmen an der Trauerfeier teil.

Das teilte die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit mit. Noch immer herrsche bei den Mitarbeitern Trauer und Fassungslosigkeit über den Tod, hieß es.

Die 32-jährige Arbeitsvermittlerin war Ende September von einem Mann in ihrem Büro im Neusser Jobcenter niedergestochen worden. Für Arbeitsagenturen und Jobcenter in Deutschland wurde für den Freitag Trauerbeflaggung angeordnet. In vielen Dienstgebäuden liegen den Angaben zufolge Kondolenzbücher aus.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucher aus dem All ist natürliches Objekt
Oumuamua ist der erste Besucher aus einem anderen Sonnensystem, der eindeutig als solcher erkannt wurde. Das macht den Asteroiden hochinteressant für Astronomen - und …
Besucher aus dem All ist natürliches Objekt
Brand in Penthouse auf Hamburger Bunker hält Feuerwehr in Atem
Einen ganzen Tag hat die Feuerwehr in Hamburg gegen einen Brand in einem Penthouse auf dem Dach eines Bunkers gekämpft. Schwierigkeiten bereitete nicht nur die besondere …
Brand in Penthouse auf Hamburger Bunker hält Feuerwehr in Atem
Zahl der Toten bei Schulbusunfall in Frankreich ist gestiegen
Nach der Kollision eines Schulbusses mit einem Regionalzug in Südfrankreich ist die Zahl der toten Schüler auf sechs gestiegen.
Zahl der Toten bei Schulbusunfall in Frankreich ist gestiegen
Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück in den USA
Es war die Jungfernfahrt für Zug 501 auf einem neuen Gleisabschnitt südlich der US-Stadt Seattle. Mit einem Mal springen Waggons in voller Fahrt aus den Gleisen, ein …
Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück in den USA

Kommentare