Aus Klinik in Rheinland-Pfalz geflohen

Gewalttäter nach Flucht aus Psychiatrie in Rom festgenommen

Rom - Er galt als „sehr gefährlich“, nun wurde ein aus einer psychiatrischen Klinik in Rheinland-Pfalz entflohener Gewalttäter gefasst - in Italien.

Ein im vergangenen Sommer aus einer psychiatrischen Klinik in Rheinland-Pfalz geflohener verurteilter Gewalttäter ist in Italien gefasst worden. Er wurde Ende Februar in Rom festgenommen und befindet sich seit Mittwoch wieder in den Händen der deutschen Justiz, wie das Landeskriminalamt (LKA) Rheinland-Pfalz am Donnerstag in Mainz mitteilte. Der 24-Jährige galt demnach wegen seiner psychischen Erkrankungen als "sehr gefährlich".

Der Mann war laut LKA wegen versuchten Mordes und versuchten Totschlags zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht ordnete demnach seine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an. Im August 2016 konnte er aber aus der Klinik fliehen.

Eine unmittelbar eingeleitete Öffentlichkeitsfahndung blieb zunächst erfolglos. Zielfahndern des LKA gelang es schließlich, den Mann in Italien festnehmen zu lassen. Er soll nun in einer anderen psychiatrischen Klinik in Rheinland-Pfalz untergebracht werden.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Ein 14-Jähriger hat in Österreich seine Eltern mit einem Messer attackiert und den Vater (51) dabei getötet.
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw
Der Fahrer eines Transporters trifft an einem Stauende eine katastrophale Entscheidung - er wendet seinen Lkw und fährt in die andere Richtung.
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw

Kommentare