+
In diesem Haus soll ein Mann getötet und eine Frau schwer verletzt worden sein.

Haftbefehle gegen Söhne beantragt

Bluttat in Duisburg: Brüder auf der Flucht

Duisburg - Nach einer Gewalttat mit einem Toten und einer Schwerverletzten in Duisburg hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen zwei Söhne des überlebenden Opfers beantragt.

Die 24 und 16 Jahre alten Brüder seien auf der Flucht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. In der Nacht zum Dienstag sei eine Wohnung in Duisburg durchsucht worden.

Der 26-jährige Tote und die schwer verletzte 42-Jährige waren am Sonntagmittag im Duisburger Stadtteil Marxloh gefunden worden. Das Todesopfer hatte Stich- und Schusswunden. Die Frau erlitt eine Schussverletzung. Ihr Zustand war nach einer Notoperation stabil.

dpa

Mitteilung Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2000 Menschen von Waldbränden eingeschlossen
In Portugal wüten in den Sommermonaten immer wieder Waldbrände, in diesem Jahr sind es die schlimmsten in der Geschichte des Landes. In Macao sind nun 2000 Bewohner …
2000 Menschen von Waldbränden eingeschlossen
Vier Meter lange Riesenschlange „entlaufen“ - Tier wird mit Löscher gekühlt
In Weimar entdeckte ein Bürger am Mittwochabend in einem Gewerbegebiet eine Riesenschlange. Doch das Einfangen gestaltete sich zunächst schwierig.
Vier Meter lange Riesenschlange „entlaufen“ - Tier wird mit Löscher gekühlt
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig
München/Köln (dpa) - Im Kampf gegen ein Programm, das Werbung im Internet blockiert, haben mehrere Medienunternehmen eine Niederlage erlitten. Wie das Münchner …
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig
Vergewaltigungsopfer (10) bringt Baby zur Welt - und weiß von nichts 
Ein zehnjähriges Mädchen in Indien brachte ein Baby zur Welt. Sie wurde von Ihrem Onkel vergewaltigt - und das ist keine Seltenheit in Indien.
Vergewaltigungsopfer (10) bringt Baby zur Welt - und weiß von nichts 

Kommentare