+
Beweismarkierungen der Polizei auf dem Parkplatz eines Supermarktes am Tatort. Foto: Ralf Roeger

Attacke auf Ex-Freundin

Gewalttat mit Beil: Zwei Menschen schwer verletzt

Vor einem Supermarkt greift ein Mann plötzlich mit einem Beil an, erst eine Frau, dann einen Mann - und fügt ihnen schwerste Verletzungen zu. Die Polizei richtet eine Mordkommission ein.

Kerpen (dpa) - Ein 43-Jähriger hat am Freitag auf einem Supermarktparkplatz in Kerpen bei Köln seine Ex-Freundin und deren neuen Partner mit einem Beil angegriffen und schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, wurden die 47 Jahre alte Frau, die aus Thailand stammt, und ihr 44 Jahre alter neuer Freund polnischer Herkunft schwer verletzt. Sie kamen mit einem Hubschrauber in eine Klinik. Der 44-Jährige schwebe in Lebensgefahr. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einer Beziehungstat aus.

Der türkischstämmige Angreifer erlitt leichte Verletzungen, als ein Passant ihn mit seinem Einkaufswagen rammte. Der mutmaßliche Täter wurde kurz darauf in der Nähe des Tatorts festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Eine Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Nach ersten Ermittlungen hatte die Frau gerade den Supermarkt verlassen, als der Tatverdächtige sie angriff. Danach soll er auf den 44-Jährigen losgegangen sein. Die Einsatzkräfte sperrten den Tatort ab. Mehrere Medien hatten zuvor über den Vorfall berichtet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flughafen: Zoll macht krassen Fund aus dem Darknet in Musikbox
Das Hauptzollamt des Flughafens hat sich eine Lautsprecherbox genauer angesehen.
Flughafen: Zoll macht krassen Fund aus dem Darknet in Musikbox
Zwei Deutsche tot auf Mallorca entdeckt - Polizei hat traurigen Verdacht
Auf der beliebten spanischen Urlaubsinsel Mallorca sind die Leichen zweier Deutscher aufgefunden worden. Offenbar waren beide schon längere Zeit tot. Die Polizei steht …
Zwei Deutsche tot auf Mallorca entdeckt - Polizei hat traurigen Verdacht
Anschlag auf Hotel in Nairobi: Lage ist angeblich unter Kontrolle
Angreifer haben in Nairobi, Kenia, mutmaßlich einen Terroranschlag auf einen Hotelkomplex verübt. Auch ein Selbstmordattentäter war beteiligt.
Anschlag auf Hotel in Nairobi: Lage ist angeblich unter Kontrolle
Entführer gesteht die Tat: Mädchen aus USA lebend aufgefunden - Sie sah ihre Eltern sterben
Drei Monate galt Jayme als vermisst, dann tauchte das Mädchen lebend wieder auf. Ihr Entführer hat nun gestanden - auch den grausamen Mord an ihren Eltern.
Entführer gesteht die Tat: Mädchen aus USA lebend aufgefunden - Sie sah ihre Eltern sterben

Kommentare