Gewaltwelle ebbt nicht ab

Elf Menschen in São Paulo erschossen

São Paulo - São Paulo hat erneut eine Nacht voller Gewalt erlebt. Mindestens elf Menschen wurden im Großraum der brasilianischen Elf-Millionen-Metropole erschossen, weitere elf durch Schüsse verletzt.

Betroffen waren der Süden der Stadt und Außenbezirke, wie lokale Medien berichteten. In den meisten Fällen eröffneten die Täter in der Nacht zum Freitag von Motorrädern aus das Feuer auf ihre Opfer. Zudem zündeten bewaffnete Männer einen Omnibus an. Der Busfahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Brasiliens größte Stadt ist seit Monaten Schauplatz blutiger Attentate, denen in diesem Jahr auch über 90 Polizisten zum Opfer fielen. Hinter den Verbrechen wird auch die in São Paulo operierende Drogengang Primeiro Comando da Capital (Erstes Hauptstadtkommando) vermutet. Zentralregierung und Bundesstaat vereinbarten diese Woche einen Aktionsplan. In den vergangenen vier Wochen wurden - ohne die neuen Attentate miteingerechnet - über 160 Morde in São Paulo und Umgebung registriert. In dieser Woche waren zudem schon drei Busse angezündet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus in Brand geraten
Probleme mit dem Motor und Rauch im Fahrzeug - ein fahrender Bus hat auf der Bundesstraße zu brennen begonnen. Die Insassen mussten die Scheiben einschlagen, um sich zu …
Bus in Brand geraten
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Unbekannte haben am vergangenen Wochenende aus einem Museum im Bremer Stadtteil Vegesack einen indianischen Schrumpfkopf gestohlen.
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Vor einem Jahr sorgt in Mannheim ein Verkehrsunfall für Schlagzeilen. Ein sogenannter Autoposer ohne Führerschein prallt mit einem Sportwagen gegen Autos und ein Haus. …
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht
Rollende Partytheke oder sportliches Sightseeing? An den Riesenfahrrädern mit Bierfass an Bord scheiden sich die Geister. Der Betreiber in Berlin darf die Gefährte nicht …
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht

Kommentare