+
Bedrohlicher Himmel über Köln: Die Unwetterserie in Deutschland reißt nicht ab. Foto: Oliver Berg

Gewitter in der gesamten Südhälfte möglich

Offenbach (dpa) - Heute startet der Tag im Westen und Südwesten mit schauerartigem Regen und einzelnen Gewittern. Im Tagesverlauf muss dann in der gesamten Südhälfte bei einem wechselhaften Wettercharakter mit teils kräftigen Schauern und Gewittern gerechnet werden.

Unwetterartige Entwicklungen mit heftigem Starkregen und Hagel sind dort wahrscheinlich. Im Norden und Osten wird es vielfach sonnig, im Tagesverlauf sind in den östlichen Landesteilen und in der Mitte kurze Schauer und einzelne Gewitter mit Sturmböen möglich.

Die Höchsttemperatur liegt zwischen 18 Grad an der Nordsee und 29 Grad in der Lausitz. Der Wind weht meist schwach, im Nordwesten zeitweise auch mäßig aus nordwestlicher Richtung.

In der Nacht zum Donnerstag fällt im Süden noch teils schauerartig verstärkter Regen, der am Alpenrand auch lokal ergiebig ausfallen kann. In der Mitte lockert es auf, nach Westen zu wird es teilweise auch klar und meist trocken. Im Norden zieht im Laufe der Nacht dichte Bewölkung auf, Regen fällt jedoch nicht. Es kühlt sich auf 15 bis 9 Grad ab.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

21-Jährige stürzt von Kreidefelsen in den Tod
Jasmund - Einer jungen Frau ist offenbar ihre Unachtsamkeit beim Fotografieren zum Verhängnis geworden. Die 21-Jährige stürzt auf Rügen von einem Kreidefelsen und …
21-Jährige stürzt von Kreidefelsen in den Tod
Polizei stoppt Zwölfjährigen am Steuer auf Tour durch australisches Outback
Sydney - Die Polizei hat im einsamen australischen Outback einen Zwölfjährigen gestoppt, der auf eigene Faust zu einer rund 4000 Kilometer langen Fahrt quer durch den …
Polizei stoppt Zwölfjährigen am Steuer auf Tour durch australisches Outback
Fähre kracht in Kaimauer - Ölteppich vor Gran Canaria
Eine Fähre rammt eine Kaimauer und zerstört Tankleitungen. Zehntausende Liter Treibstoff strömen ins Meer. Für Umwelt und Mensch gibt es laut Behörden keine Gefahr. …
Fähre kracht in Kaimauer - Ölteppich vor Gran Canaria
Rekord-Kosmonaut Padalka beendet Karriere
Moskau - Keiner war länger im Weltraum, nun zieht sich der russische Kosmonaut Gennadi Padalka aus dem aktiven Dienst zurück. Frust ist ihm anzumerken - gern wäre er …
Rekord-Kosmonaut Padalka beendet Karriere

Kommentare