Gewitterunfall: Eine Tote und drei Schwerverletzte

Nabburg - Ein heftiges Gewitter mit Regen und Hagel hat am Samstag einen schweren Verkehrsunfall auf der A93 ausgelöst, bei dem eine Frau ums Leben gekommen ist.

Drei weitere Menschen wurden schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatten mehrere Autofahrer wegen des starken Hagels und der rutschigen Fahrbahn am Seitenstreifen auf Höhe des Ortes Nabburg (Landkreis Schwandorf) angehalten. Als ein Auto ins Schleudern geriet und verunglückte, stieg eine 29 Jahre alte Frau aus und wollte dem leichtverletzten Fahrer helfen. In diesem Moment kam ein weiteres Auto ins Schleudern und erfasste die Frau. Sie wurde dabei so schwer verletzt, dass sie wenig später starb. Das Auto rutschte in drei weitere Autos. Dabei wurden der Fahrer des Wagens und zwei weitere Menschen schwer verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion