+
Die Polizei macht in einer E-Klasse bei Gießen einen schlimmen Fund. 

Autowrack aufgetaucht

Polizei schaut in E-Klasse auf Waldweg - und macht schlimmen Fund

Gießen: Polizei guckt in E-Klasse auf Waldweg. Dabei machen die Beamten einen schrecklichen Fund. 

Gießen - Die Polizei wurde am Samstag (1. Dezember) zu einem Einsatz nach Haiger gerufen. Haiger ist eine Stadt im nördlichen Teil von Mittelhessen und gehört zum Regierungsbezirk Gießen. Das Städtchen hat rund 20.000 Einwohner und ist 57 Kilometer von Gießen entfernt. Die Polizei wurde zu einer verunfallten Mercedes E-Klasse auf einem Waldweg gerufen und machte eine schreckliche Entdeckung. extratipp.com* berichtet über den Vorfall.

Haiger ist 45 Fahrminuten von Gießen entfernt.

Gießen: Horror-Entdeckung in Mercedes E-Klasse 

Die Polizei kam am Samstag zu einer verunfallten Mercedes E-Klasse auf einem abgelegenen Waldweg in der Nähe von Gießen, wie die Polizeidirektion Lahn-Dill mitteilte. Beim genaueren Betrachten des Autowracks, machten die Beamten eine schreckliche Entdeckung. In der Mercedes E-Klasse befand sich eine Leiche - die Beamten vermuten, dass es sich um den eingetragenen Besitzers des Autos (55) aus Dillenburg handelt. Dieser gilt nämlich seit Donnerstag (29. November) als vermisst (36-Jährige wartet auf S-Bahn - Perverser nähert sich, es passiert). 

Dillenburger Polizisten, die Staatsanwaltschaft Limburg, eine Gerichtsmedizinerin der Uni Gießen sowie ein Gutachter für Unfallanalyse untersuchten den Fundort. Die Ergebnisse weiterer gerichtsmedizinischer Untersuchungen sowie die des Gutachters für Unfallanalyse stehen noch aus.

Gießen: Mercedes E-Klasse kam vermutlich von der Fahrbahn ab 

Derzeit gehen die Ermittlungsbehörden davon aus, dass die Mercedes E-Klasse vom Weg abkam, eine Böschung herunterfuhr, einen Baumstumpf sowie einen Baumstamm touchierte, Feuer fing und komplett ausbrannte. Der Insasse verbrannte demnach in seinem Fahrzeug. Spaziergänger fanden am Samstag das ausgebrannte Fahrzeug. Der eingetragene Besitzer der E-Klasse wird bereits seit Donnerstag vermisst. Ob das Auto bereits da verunfallte, können die Ermittler aber noch nicht sagen. Die Staatsanwaltschaft und die Polizei suchen nun nach Zeugen und fragen: Wer hat den schwarzen Mercedes E-Klasse Kombi mit den Kennzeichen LDK-PJ 15 zwischen Donnerstagabend und Samstagmorgen gesehen? Hinweise (Gießen: Mann an Bundesstraße mit Eisenstangen angegriffen - Polizei vor Rätsel) erbittet die Dillenburger Polizei unter Telefon: (02771) 9070. Gerade staunen die Leser über diese Meldung: 16-Jährige steigt in Bus - dann nimmt der Horror seinen Lauf , wie extratipp.com* berichtet. 

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausnahmezustand in Österreich: Schlammlawine geht auf Häuser nieder, Orte abgeschnitten, Murengefahr
Das Wetter sorgt in Österreich, Südtirol und Italien für Ausnahmezustände. Heftige Schnee- und Regenfälle haben für Chaos gesorgt. Im Stubaital wurde ein Auto vom Schnee …
Ausnahmezustand in Österreich: Schlammlawine geht auf Häuser nieder, Orte abgeschnitten, Murengefahr
Tödlicher Raserunfall in München: Fahrer in Psychiatrie
München (dpa) - Der 34-jährige Autofahrer, der bei seiner Flucht vor der Polizei in München in eine Gruppe Jugendlicher fuhr, ist in ein psychiatrisches Krankenhaus …
Tödlicher Raserunfall in München: Fahrer in Psychiatrie
Brücken-Tragödie in Frankreich: 15-Jährige stirbt - War ein zu schwerer Lkw die Ursache?
Nördlich von Toulouse in Frankreich ist eine Brücke eingestürzt. Dabei landeten ein Lkw und ein Pkw im Fluss. Ein 15-Jährige kam wohl ums Leben.
Brücken-Tragödie in Frankreich: 15-Jährige stirbt - War ein zu schwerer Lkw die Ursache?
Bombe am Bahnhof? Sperrung und Zugausfälle drohen
Liegt eine Bombe im Erdreich? Die Feuerwehr untersucht eine verdächtige Stelle in Bahnhofsnähe. Sollte der Verdacht sich bestätigen, hätte das weitreichende Folgen. 
Bombe am Bahnhof? Sperrung und Zugausfälle drohen

Kommentare