+
In diesem Getränkemarkt erstach der Mann die Verkäuferin

Verdächtiger gesteht Messermord an Kassiererin

Gießen - Nach dem tödlichen Messerangriff auf die Verkäuferin eines Getränkemarkts im hessischen Alsfeld hat der 28-jährige Verdächtige die Tat gestanden.

In einer Vernehmung am Wochenende sagte er aus, dass die Frau ihn bei seinem Raubüberfall auf das Geschäft demaskieren wollte, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Gießen am Montag auf Anfrage sagte. Daraufhin habe er auf die Verkäuferin eingestochen, damit sie ihn nicht verraten könnte. Gegen den Mann erging Haftbefehl.

Der Täter hatte die Angestellte am Donnerstag kurz vor Ladenschluss mit einem Messer niedergestochen. Die 34-jährige zweifache Mutter flüchtete nach dem Angriff noch nach draußen und brach auf dem Gehweg zusammen. Sie starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mädchen in Dortmund geraten in Streit, der für eine tödlich endet – Verdächtige schweigt
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Mädchen in Dortmund geraten in Streit, der für eine tödlich endet – Verdächtige schweigt
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Mit Kokain, Alkohol und 180 Sachen - aber ohne Führerschein
Mit bis zu 180 Kilometern pro Stunde ist ein Autofahrer auf einer Landstraße in der Pfalz vor fünf Streifenwagen geflüchtet.
Mit Kokain, Alkohol und 180 Sachen - aber ohne Führerschein
Tödlicher Streit unter Teenagern
Ein Streit unter zwei Mädchen mit tödlichen Folgen: Eine 15-Jährige ist am Freitag in Dortmund nach einer Attacke vermutlich mit einem Messer gestorben. Gegen ihre …
Tödlicher Streit unter Teenagern

Kommentare