Auch an New Yorks Ex-Bürgermeister

Giftbriefe an Obama geschickt: 18 Jahre Haft

Austin - Sie schickte Giftbriefe an US-Präsident Barack Obama und New Yorks Ex-Bürgermeister Michael Bloomberg: Eine Frau in Texas ist zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Ein Richter verurteilte die 36-Jährige am Mittwoch zu der Haftstrafe und einer Entschädigungszahlung von rund 367.000 Dollar (271 000 Euro), wie US-Medien berichteten. Sie hatte zugegeben, die mit dem tödlichen Gift Ricin präparierten Briefe im Mai 2013 verschickt zu haben. Sie enthielten Drohungen gegen beide Politiker, bezogen auf die Debatte über Waffenverbote. Obama und Bloomberg haben sich mehrfach für strengere Waffengesetze eingesetzt.

Seit April 2013 hatten mehrere Giftbriefe in den USA für Aufregung gesorgt. Die Schreiben an Obama und den Republikaner Roger Wicker waren in den Poststellen des Weißen Hauses und des Kapitols abgefangen worden. Auch eine Richterin in Mississippi erhielt einen Giftbrief. Schon kleine Mengen Ricin reichen aus, um einen Menschen zu töten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
„Heia“ ist weg: Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Polizei im Ruhrgebiet dem dreijährigen Malte helfen. Der hat seinen Kuschelbären verloren und kann …
Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Bei einem Erdrutsch aufgrund starkem Regen im zentralafrikanischen Kongo sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen.
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Eine Zugbegleiterin ist im Bahnhof in Amstetten (Baden-Württemberg) von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden.
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod
Eine psychisch kranke Schwangere hat sich in Rumänien vor einen fahrenen Zug gestürzt und ihre drei kleinen Kinder mit in den Tod gerissen.
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

Kommentare