+
Giftige Gase haben sich nach einem Unfall auf der A7 bei Göttingen gebildet: Ein Gefahrguttransporter mit Rattengift an Bord stand in Flammen.

Wichtige Nord-Süd-Achse

Lkw mit Rattengift brannte: A7 und ICE-Trasse gesperrt

Göttingen - Nichts geht mehr auf der A7, einer der wichtigsten Nord-Süd-Achsen in Deutschland. Nachdem dort ein Gefahrguttransporter umkippt, wird die Autobahn bei Göttingen gesperrt.

Nach dem Unfall eines Gefahrguttransporters ist die A7 bei Göttingen auf unbestimmte Zeit in beide Richtungen gesperrt. Die Autobahn ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Achsen in Deutschland. „Wir können derzeit nicht sagen, wie lange die Strecke noch dicht sein wird“, sagte ein Sprecher der Polizei in Göttingen am Freitagabend. „Auf den Ausweichrouten hier ist alles überlastet.“ Zunächst lief noch immer die Bergung des verunglückten Lasters, danach müsse die Fahrbahndecke genau untersucht werden. Es sei nicht ausgeschlossen, dass die A7 auch am Wochenende gesperrt bleibe.

Auch die nahe ICE-Trasse der Bahn wurde gesperrt. Die Fernzüge wurden auch am Abend noch über eine paralelle Strecke umgeleitet, für die Fahrgäste bringe das aber nur geringfügige Verzögerungen mit sich, sagte ein Bahnsprecher am Abend in Berlin.

Bei dem Unfall war am Freitagmorgen ein Mensch ums Leben gekommen, zwei weitere wurden verletzt. Der Lastwagen geriet in Brand, am Unfallort traten Giftgase aus. Der Lastwagen war mit der Chemikalie Aluminiumphosphid beladen, einer Substanz, die zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt wird. Bei Kontakt mit Wasser bilden sich brennbare und giftige Gase. Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz. Die Polizei forderte die Anwohner der umliegenden Ortschaften auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Der Sattelzug hatte nach Angaben der Polizei aus unbekanntem Grund zwischen der Anschlussstelle Göttingen und dem Dreieck Drammetal die Mittelleitplanke durchbrochen. Der Transporter geriet auf die Gegenfahrbahn, kippte um und fing Feuer. Der Fahrer eines Autos, das in die Unfallstelle hineinfuhr, kam in den Trümmern ums Leben. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt, der Lastwagenfahrer kam ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Manchester: Bei einem Konzert von Ariana Grande gab es offenbar mindestens eine Explosion. Die Polizei hat 19 Tote bestätigt.
Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser

Kommentare