+
In Indonesien werden drei Komodowarane vermisst.

Giftige Riesenechsen aus Zoo verschwunden

Jakarta - Drei giftige Komodowarane sind aus einem Zoo in Indonesien verschwunden. Die Polizei in Surabaya in Ostjava sucht jetzt nach den größten Echsen der Welt.

Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Antara am Dienstag. Komodowarane gibt es nur in Indonesien. Es handelt sich um die größten Echsen der Welt. Sie werden bis zu drei Meter lang. Der Zoo von Surabaya hat eigentlich 59 Exemplare in seinem Gehege. Drei einjährige Tiere fehlen aber. Ob sie gestohlen wurden oder ausgerissen sind, konnte die Polizei nach Angaben von Antara nicht sagen.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Warane produzieren beim Zubeißen Gift, das ihre Beute in einen Schockzustand versetzt und die Blutgerinnung verhindert. Sie gelten als menschenscheu und greifen Menschen nur an, wenn sie in die Enge getrieben werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bestattet seinen Goldfisch – dann frisst eine Ente das tote Tier
Ein Mann hat die Bestattung seines Goldfischs gefilmt. Doch als er sich von seinem Haustier verabschiedet, macht ihm eine Ente einen Strich durch die Rechnung.
Mann bestattet seinen Goldfisch – dann frisst eine Ente das tote Tier
Frühere Manson-Anhängerin bleibt im Gefängnis
Los Angeles (dpa) - Die wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilte Patricia Krenwinkel (69) - eine frühere Anhängerin des Sektenanführers Charles Manson - bleibt …
Frühere Manson-Anhängerin bleibt im Gefängnis
Sklaverei im Hotel? Prozess gegen arabische Prinzessinen
Während acht Prinzessinnen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in einem Brüsseler Luxushotel residierten, sollen sie Angestellte wie Leibeigene behandelt haben. Ein …
Sklaverei im Hotel? Prozess gegen arabische Prinzessinen
Babys von heute werden 90 Jahre alt!
Die Lebenserwartung heute geborener Babys liegt statistisch mittlerweile bei mehr als 90 Jahren - wenn sich die Lebensverhältnisse wie bisher entwickeln.
Babys von heute werden 90 Jahre alt!

Kommentare