Giftiger Strauch führt zu Großeinsatz an Schule

Alfeld - Mehrere Schüler haben sich mit den Blättern des Strauchs „Roter Hartriegel“ eingerieben und eine Großeinsatz mit sieben Rettungswagen und einem Hubschrauber ausgelöst.

Zwölf Jugendliche erlitten am Freitag im niedersächsischen Alfeld allergische Hautreaktionen. Auch zwei Ärzte, Polizei und Feuerwehr rückten an. Ein Lehrer hatte die Jugendlichen nach Polizeiangaben davor gewarnt, die Blätter in der Pause anzufassen. Die Blätter des „Roten Hartriegels“, auch „Hornstrauch“ genannt, sind leicht giftig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein Unbekannter eine Straßenbahn gekapert.
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Natal - Nach einem neuerlichen Gefängnisaufstand im Nordosten Brasiliens haben Gerichtsmediziner in der Haftanstalt Überreste von mindestens zwei Leichen gefunden.
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Sydney - Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat die Region um die Inselgruppe der Salomonen und Papua-Neuguinea im Südpazifik erschüttert.
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mit ihren gebogenen Hörnern ist die Säbelantilope ein stattlicher Anblick. Tierforscher wollen sie mit einer Auswilderungsaktion retten.
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert

Kommentare