Giftiges Flugzeug-Enteisungsmittel in Nordsee entdeckt

Husum - Schock für Wissenschaftler: Sie haben in der Nordsee giftiges Benzotriazol gefunden. Die Chemikalie wird für Enteisungsmittel für Flugzeuge verwendet. Sogar Hersteller halten Benzotriazol für wasserschädlich.

Wissenschaftler haben in der Nordsee giftiges Benzotriazol gefunden. Die Chemikalie wird als Korrosionsschutz unter anderem in großen Mengen den im Flugverkehr verwendeten Enteisungsmitteln untergemischt, teilte die Naturschutzgesellschaft “Schutzstation Wattenmeer“ am Freitag in Husum mit.

Selbst die Hersteller würden Benzotriazol als wassergefährdend, fischgiftig und langfristig schädlich für Wasserorganismen einstufen, sagte Schutzstationssprecher Christof Goetze. Der sehr gut wasserlösliche Stoff stehe im Verdacht, krebserregend zu sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?
Ein Hundebesitzer offenbart einen schrecklichen Verdacht. Jemand soll seine Hündin Artemis während der „World Dog Show“ in Leipzig vergiftet haben. Doch kann das …
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?
BMW-Fahrer zwingt Rettungswagen im Einsatz zur Notbremsung
Was ein Blaulicht und Martinshorn bedeuten, weiß eigentlich jedes Kind. Ein Autofahrer in Rheinland-Pfalz hat das Signal von einem Rettungswagen jedoch eiskalt ignoriert …
BMW-Fahrer zwingt Rettungswagen im Einsatz zur Notbremsung
Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Erst knallte es gewaltig und dann flogen Funken durch die Luft! Ein spektakuläres Foto der Bundespolizei zeigt einen dramatischen Vorfall am Hamburger Hauptbahnhof. Doch …
Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Französischer Polizist erschießt drei Menschen und sich selbst
Ein Polizist in Frankreich hat nach einem Trennungsstreit drei Menschen getötet, seine Freundin schwer verletzt und sich anschließend selbst erschossen.
Französischer Polizist erschießt drei Menschen und sich selbst

Kommentare