Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Giftnatter erschreckt Verkäufer fast zu Tode

Aachen - Böse Überraschung in Aachen: Eine 40 Zentimeter lange Giftnatter hat die Angestellten im einem Aachener Bekleidungsgeschäft fast zu Tode erschreckt.

Die Beschäftigten packten eine Lieferung aus, als sich das Tier durchs Geschäft schlängelte. Fluchtartig verließen die Menschen nach Polizeiangaben von Mittwoch das Geschäft - und taten gut daran: Die in Südostasien weit verbreitete Krait ist hochgiftig.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Die Schlange sei vermutlich als blinder Passagier mitgereist. Feuerwehrleute fingen das Tier und verpackten alle Kisten “fluchtsicher“ - für den Fall, dass die Schlange nicht allein unterwegs war. Die Kisten sollten später auf weitere ungebetene Gäste untersucht werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge
Jeder Barcelona-Tourist kennt die Straße, die am Donnerstag zum Ort des Schreckens wird. Ein Lieferwagen rast in eine Menschenmenge. Sofort entsteht der Verdacht, dies …
Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge
Mit 210 statt 50 durch die Stadt - Hamburger Polizei stoppt Raser
Der Fahrer hatte es eilig: Er war mit 210 statt 50 Stundenkilometer in der Hamburger Stadt unterwegs. Die Polizei konnte den jungen Raser auf der Köhlbrandbrücke stoppen.
Mit 210 statt 50 durch die Stadt - Hamburger Polizei stoppt Raser
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden heftig
Bonn/Wien - Mit einer Plakatkampagne sorgt die Firma "true fruits" derzeit für Wirbel in Österreich. Nun veröffentlichte die Smoothie-Firma eine Klarstellung - vergreift …
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden heftig
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig

Kommentare