+
Bei dem Unfall an der Autobahnbrücke starb eine Giraffe, die andere wurde schwer verletzt. 

Tödlicher Transport

Giraffe stößt sich Kopf an Brücke und stirbt

  • schließen

Johannesburg - Auf bizarre Weise ist in Südafrika eine Giraffe grausam zu Tode gekommen: Während eines Transportes schlug das Tier mit dem Kopf gegen eine Brücke.

Das Tier wurde am Donnerstag auf der N1-Autobahn bei Johannesburg gemeinsam mit einer anderen Giraffe in einem Anhänger transportiert, auf dem ihre Köpfe weit herausragten. Als der Transporter unter einer Brücke hindurchfuhr, schlug der Kopf des langhalsigen Sägetieres gegen diese. Eine zweite Giraffe, die ebenfalls auf dem Anhänger stand, soll in einer Tierklinik sein.

Die Twitter-Userin Pabi Moloi fuhr knapp hinter dem Truck und postete ein Fotos kurz vor dem Aufprall. "Ich wünschte, ich hätte das nicht gesehen", schrieb sie auf dem Kurznachrichtendienst.

„Die Giraffe starb an einem Schädeltrauma“, sagte Rick Allan von der Tierschutzorganisation SPCA dem Nachrichtenportal iol.com.za. Die Tierschützer erwägen nun eine Anzeige gegen den Besitzer, da der Transport möglicherweise gegen geltende Vorschriften verstieß. Auf im Internet veröffentlichten Fotos von Augenzeugen ist zu sehen, dass beide Tiere während der Fahrt verbundene Augen hatten.

Wie es zu diesem tragischen Unfall kommen konnte, ist unklar. Dem Bericht zufolge war unklar, ob der Fahrer des Trucks den Vorfall bemerkte. Möglicherweise hatte er die Höhe der Brücke schlichtweg unterschätzt.

maz/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare