+
Die Lok und drei Wagen zweier Güterzüge sind am 26.10.2013 in Gladbeck (Nordrhein-Westfalen) nach einer Kollision aus den Schienen gesprungen und zum Teil umgekippt. Ein Lokführer sprang noch ab und zog sich schwere Bein- und Kopfverletzungen zu.

Kurz vor Zusammenstoß

Lokführer springt aus Zug - schwer verletzt

Gladbeck - Ein Lokführer konnte einen Zusammenstoß seines Zuges mit einem anderen Güterzug nicht mehr verhindern und rettetet sich mit einem Sprung. Dabei verletzte er sich schwer.

Zwei Güterzüge sind am Samstag bei Gladbeck zusammengestoßen. Ein Lokführer sprang kurz vor dem Zusammenprall mit dem letzten Waggon des anderen Zuges ab und zog sich schwere Bein- und Kopfverletzungen zu, teilte die Bundespolizei mit. Weitere Verletzte gab es nicht. Eine Lok und mehrere Waggons sprangen aus den Schienen. Ein Güterzug transportierte Kohlenstaub. Die Kesselwagen des anderen Zuges seien leer gewesen, hieß es. Die Bahnstrecke zwischen Gladbeck West und Bottrop wurde gesperrt. Auch die S-Bahn-Linie 9, der RE 14 und die RB 44 sind betroffen. Die Höhe des Sachschadens sei noch nicht abzuschätzen, sagte der Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare