+
Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei (Symbolfoto).

Vorfall in Gladbeck

Mann feuert Schüsse auf SEK-Beamten ab - Mordkommission ermittelt

Am Mittwochmorgen stürmte ein SEK-Kommando eine Wohnung in Gladbeck (NRW). Dann fielen Schüsse. Ein SEK-Beamter wurde getroffen. 

  • Bei einem SEK-Einsatz in Gladbeck (NRW) ist ein Polizist von einem Mann angeschossen worden.
  • Der Vorfall ereignete sich bei einer Wohnungsdurchsuchung am Mittwochmorgen (4. Dezember 2019).
  • Die Mordkommission ermittelt.

Gladbeck -  Ein 51 Jahre alter Mann hat in Gladbeck (Nordrhein-Westfalen) auf einen Polizisten eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) geschossen, der dank seiner Schutzweste nur leicht verletzt wurde. Eine Polizeisprecherin sagte am Mittwoch, dass die Weste den SEK-Beamten vor Schlimmerem bewahrt habe. Der Schütze wurde festgenommen, eine Mordkommission ermittelt.

SEK-Einsatz in NRW: Mann (51) feuert Schüsse ab

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, wurde gegen den 51-Jährigen wegen Bedrohung ermittelt. Da es den Verdacht gab, dass der Mann Waffen besitzt, sollte er am Mittwochmorgen mit Hilfe des SEK festgenommen werden. Als die Wohnung gegen 6 Uhr gestürmt wurde, gab der 51-Jährige mehrere Schüsse auf die Beamten ab. Einer der Polizisten wurde getroffen. Der Schütze wurde überwältigt.

Um was für eine Schusswaffe es sich handelte und welche Hintergründe das Verfahren gegen den Mann hatte, wurde zunächst nicht bekannt.

In Niedersachsen hat Anfang Dezember das SEK eine Spielhalle gestürmt - der Einsatz verlief dramatischer als angenommen.

Schüsse feuerte die Polizei auch ab, nachdem ein Mann in Wuppertal mit einem Hammer auf mehrere Autos einschlug. Der 25-Jährige starb an den Verletzungen. Auch in Rot am See in Baden-Württemberg fielen nach Polizeiangaben Schüsse. Es soll mehrere Todesopfer geben. Im Februar 2020 fallen Schüsse vor dem Tempodrom: Ein Toter und mehrere Verletzte bei Auseinandersetzung in Berlin.

In NRW ist eine Polizeikontrolle eskaliert. Ein Beamter wurde durch Schüsse schwer verletzt.

In Bielefeld in NRW war wegen der Corona-Krise eine tödliche Messer-Attacke erst möglich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fatale Wetter-Prognose: Deutschland droht jetzt der dritte Extrem-Sommer in Folge?
Wie wird der Sommer in Deutschland? Erste Langzeitprognosen blicken voraus auf die Monate Juni, Juli und August. Es könnte extremes Wetter geben!
Fatale Wetter-Prognose: Deutschland droht jetzt der dritte Extrem-Sommer in Folge?
Fehlschlag für Elon Musk: Raumfahrt-Premiere von SpaceX muss kurz vor dem Start abgebrochen werden
Elon Musk hilft der US-Raumfahrt auf die Sprünge und plant den ersten Flug einer bemannten SpaceX-Rakete in den Weltraum. Kurz vor dem Start der „Falcon 9“ kommt die …
Fehlschlag für Elon Musk: Raumfahrt-Premiere von SpaceX muss kurz vor dem Start abgebrochen werden
Brutaler Polizei-Einsatz in Minneapolis: „Du hast den Mann einfach getötet“
Ein brutaler Einsatz endete in den USA für den Afroamerikaner George Floyd tödlich. Ein Polizist drückte ihm die Luft ab. 
Brutaler Polizei-Einsatz in Minneapolis: „Du hast den Mann einfach getötet“
Minister leistet sich im Live-Fernsehen heftige Home-Office-Panne - Viele können wohl mitfühlen
Eigentlich sollte der rumänische Sportminister Ionut Stroe im Fernsehen zum Thema Fußball in der Corona-Krise sprechen. Doch bei seinem Interview ging etwas gewaltig …
Minister leistet sich im Live-Fernsehen heftige Home-Office-Panne - Viele können wohl mitfühlen

Kommentare