+
Edeka ruft Apfelmus-Gläser zurück.

Marke "Gut&Günstig"

Glasscherben: Edeka ruft Apfelmus zurück

München - Wegen möglicher Gefahren durch Glasscherben ruft Edeka Apfelmus-Gläser der Eigenmarke "Gut&Günstig" zurück. Betroffen sind Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15. März 2016.

Die Supermarktkette Edeka ruft Apfelmus-Gläser ihrer Eigenmarke "Gut&Günstig" wegen möglicher Gefahren durch Glasscherben zurück. Betroffen sind nach Firmenangaben vom Donnerstag ausschließlich Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15. März 2016, die in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland sowie Teilen von Hessen und Bayern angeboten worden seien. Es sei "nicht auszuschließen, dass sich Glasscherben in einzelnen Gläsern" befänden, hieß es zur Begründung.

Die betroffenen Chargen wurden den Angaben zufolge vorsorglich aus dem Handel genommen. Gekaufte Produkte könnten in jedem Edeka- und Marktkaufmarkt auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgegeben werden.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung
Der angerichtete Schaden sei nicht wieder gutzumachen, sagt der Papst zu den Sexualverbrechen eines chilenischen Priesters. Bei einer Messe ruft er zu einem aktiveren …
Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung

Kommentare