Unwetterwarnungen aufgehoben

Wetter bleibt winterlich - Glättegefahr nicht ganz gebannt

Offenbach - Frost im Osten, Schnee in den Bergen: In Deutschland bleibt es der Vorhersage des Deutschen Wetterdiensts (DWD) zufolge winterlich.

Ihre Unwetterwarnungen vor verbreitetem Glatteis hoben die Meteorologen am Sonntag zwar auf. Doch bei Werten zwischen minus und plus fünf Grad sei auch in den kommenden Tagen weiter Vorsicht im Straßenverkehr angebracht, teilte der DWD in Offenbach mit. Für die Lausitz und den Südosten sagen die Meteorologen bis Dienstag Dauerfrost zwischen minus fünf und minus 20 Grad vorher - je nach Wolkendichte. Es regne oder schneie je nach Temperatur und Höhenlage.

Von Mittwoch an komme dann wieder Wind auf, die Küste muss der Vorhersage zufolge mit Sturmböen rechnen. Orkanartige Böen kann es auf den Bergen geben. Auch am Donnerstag bläst der Wind voraussichtlich noch kräftig. Der Wetterdienst erwartet Schmuddelwetter in den Niederungen mit Glättegefahr am Morgen, weiter oben soll es schneien. In den höheren Lagen der Mittelgebirge könnten sogar „befriedigende Wintersportbedingungen“ herrschen: „In den deutschen Alpen sind bis Samstag durchaus Neuschneehöhen von 100 Zentimeter möglich“, erklärte Meteorologe Christoph Hartmann.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Am Sonntagabend hat es in der englischen Stadt Leicester eine Explosion gegeben. Die Polizei rief die Bevölkerung dazu auf, das Gebiet zu meiden.
Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?

Kommentare