+
Der Asteroid 2005 YU55.

Heute fliegt ein Asteroid knapp an der Erde vorbei

Pasadena - Er ist so groß wie ein Flugzeugträger und kommt der Erde so nah, wie schon lange kein Himmelskörper mehr: der Asteroid 2005 YU55. Lohnt sich der Blick zum Himmel?

Lesen Sie auch

Mega-Asteroid schrammt an Erde vorbei

Heute Nacht ist es soweit: Ein Asteroid von der Größe eines Flugzeugträgers fliegt an der Erde vorbei. Dass er mit unserem Planeten kollidiert, haben Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde NASA, die alle Himmelskörper in Erdnähe beobachten, ausgeschlossen. Sie wollen den Besuch von “2005 YU55“ aber nutzen, um mehr über den Asteroiden zu erfahren. Entgegen ersten Berichten wird sich der Asteriod der Erde erst um 00.28 Uhr (MEZ) bis auf etwa 325.000 Kilometer nähern, das entspricht ungefähr der Entfernung des Monds zur Erde.

Das letzte Mal, dass ein Himmelskörper der Erde so nahe kam, war 1976. Und es wird auch vermutlich bis 2028 nicht wieder passieren. Die Antennen des Deep Space Networks der NASA in Kalifornien beobachten seit Ende vergangener Woche den rund 400 Meter großen Brocken, der aus Richtung Sonne kommt. Der Asteroid wurde vor sechs Jahren von Astronomen der Universität von Arizona entdeckt.

Ufos? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

Auch Amateurastronomen können einen Blick auf “2005 YU55“ werfen. Sie brauchen dazu aber auf jeden Fall ein Sechs-Zoll-Teleskop (15 Zentimeter), denn mit bloßem Auge ist er nicht zu sehen. Und selbst mit einem Teleskop könnte es schwierig werden, denn das Licht des Mondes dürfte das Auffinden des Asteroiden schwierig machen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto …
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm
Eine Frau aus Minden-Lübbecke hat ihren Gynäkologen vor das Oberlandesgericht in Hamm gezerrt. Sie fordert von dem Frauenarzt Schadensersatz und verlangt Unterhalt für …
Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.