UNO hat 160 Länder ausgewertet

Das glücklichste Land der Welt ist ...

New York - Kanada, Dänemark oder etwa Deutschland? - Die Vereinten Nationen haben in einem Bericht die glücklichsten Länder der Welt vorgestellt. Dabei ist der erste Platz ein alter Bekannter...

Dänemark ist einem UN-Bericht zufolge das glücklichste Land der Welt. Deutschland steht dagegen nur auf dem 26. Platz der insgesamt rund 160 ausgewerteten Länder, wie der am Montag in New York veröffentlichte „World Happiness Report“ zeigt. Damit verbesserte sich die Bundesrepublik allerdings im Vergleich zum Vorjahr um vier Plätze.

In den Top Ten sind neben Dänemark auch drei weitere nordeuropäische Länder - Norwegen, Schweden und Finnland - sowie die Schweiz, die Niederlande, Kanada, Österreich, Island und Australien. Auch der Oman, die USA, Venezuela, Panama und Brasilien landeten noch vor Deutschland.

Das Schlusslicht bilden fast ausschließlich afrikanische Länder mit der Zentralafrikanischen Republik, Benin und Togo ganz hinten. Das Bürgerkriegsland Syrien landet auf dem 148. Platz.

Der für die Vereinten Nationen federführend vom Earth Institute der renommierten Columbia Universität in New York erstellte Bericht verbindet unter anderem Daten von Sozialsystemen und dem Arbeitsmarkt mit Befragungen über die Selbstwahrnehmung der Menschen. Ausschlaggebend seien dabei vor allem die Lebenserwartung, das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf und fehlende Korruption. Sehr wichtig sei es dabei auch, verlässliche Menschen um sich herum zu haben und die Freiheit zu haben, Entscheidungen über sein eigenes Leben zu treffen.

Bedeutendster Faktor für das wahrgenommene Glück eines Menschen sei den Forschungen zufolge jedoch die geistige Gesundheit, wie die Verfasser des Berichts mitteilten. Im vergangenen Jahr, als der Bericht erstmals erstellt wurde, stand Dänemark ebenfalls auf Platz eins.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare