+
Ein großer Goldbarren lag auf einer auf Flugzeugtoilette in Indien.

Im Wert von 800.000 Euro

Goldbarren auf Flugzeugtoilette entdeckt

Kolkata - Beim Putzen der Toilette eines indischen Flugzeugs haben Reinigungskräfte Goldbarren im Wert von mehr als 800.000 Euro entdeckt.

"Die Reinigungskräfte des Flughafens erledigten ihre Routinepflichten, als sie zwei Taschen in der Toilette des Flugzeugs fanden", sagte der Direktor des Flughafens der Metropole Kolkata, B.P. Mishra, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Bisher habe niemand Anspruch auf die Ein-Kilogramm-Barren erhoben. Ein Zollbeamter schätzte ihren Wert auf 70 Millionen Rupien (mehr als 830.000 Euro).

Den Angaben zufolge war das Flugzeug der Billigfluglinie Jet Airways zuletzt aus der Stadt Patna im östlichen Bundesstaat Bihar gekommen. Davor war es auch auf internationalen Strecken unterwegs. Angesichts einer dreimaligen Erhöhung der Importsteuern auf Gold in diesem Jahr nimmt der Schmuggel deutlich zu. Indien gehört zusammen mit China zu den größten Goldkonsumenten der Welt. Mit der Erhöhung der Zölle versucht die Regierung, die Nachfrage zu dämpfen.

AFP

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Esskastanie im Wald von Morgen
Forstexperten und Waldbauern tüfteln am Wald von Morgen. Angesichts des Klimawandels werden auch Baumarten wie die Esskastanie wieder interessant. Die Überlegungen …
Die Esskastanie im Wald von Morgen
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen
In Köln sind am Dienstag auf offener Straße zwei Männer niedergeschossen worden, die laut Medienberichten zur Rockerbande „Bandidos“ gehören sollen. 
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen
Der schwerkranke kleine Junge Alfie Evans darf seine britische Heimat nicht für eine medizinische Behandlung verlassen - das hat ein Gericht in Manchester entschieden.
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen
Mehrere Jugendliche streiten sich um Drogen - ein 16-Jähriger wird verprügelt, in die Saar gestoßen und stirbt. Die Ermittler haben nun einen 18-Jährigen im Visier.
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen

Kommentare