"Good Bye, Lenin": Film inspiriert Putin-Partei

Moskau - “Good Bye, Lenin“: Ausgerechnet unter dem Titel des gleichnamigen deutschen Spielfilms hat die Regierungspartei Geeintes Russland eine Internet-Abstimmung über Lenins Leichnam gestartet.

Am zweiten Tag der Aktion am Sonntag waren zwei Drittel der rund 190 000 Teilnehmer der Meinung, der Revolutionsführer sollte vom Mausoleum am Roten Platz in ein normales Grab umgebettet werden.

Die Tragikomödie “Good Bye, Lenin“ (2003) von Regisseur Wolfgang Becker über das Ende der DDR ist auch in Russland populär. 87 Jahre nach Lenins Tod mehren sich erstmals in der von Regierungschef Wladimir Putin geführten Partei Befürworter einer Beerdigung. Vor allem Moskaus Kommunisten lehnen dies aber ab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Eine schöne Frau spielt mit einem Baby-Löwen und muss schnell feststellen, dass das vielleicht keine gute Idee war. 
Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen.
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Eine Modekette produzierte Badeanzüge für Kinder mit der beliebten Meerjungfrau Arielle als Motiv. Doch auf den Kinderklamotten waren die blanken Brüste von Arielle zu …
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Gerade läuft es vielen Menschen kalt den Rücken herunter: Im Netz sorgt ein Video einer riesigen Schnecke für Gänsehaut und Angstzustände. 
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?

Kommentare