Mysteriöser Fund im Kartendienst

Mann blickt bei Google Earth über England - und macht eine merkwürdige Entdeckung

  • schließen

Über Google Maps machte ein User eine ziemlich sonderbare Entdeckung. Er scrollte über Karten von England, als er plötzlich Rätselhaftes auf dem Bildschirm erblickte. 

  • Über die Tools Google Earth und Google Maps kann man bequem von daheim die Welt erkunden. 
  • Aus der Vogelperspektive machte ein User nun einen erstaunlichen Fund in England
  • Die Entdeckung ist rätselhaft. 

Google Earth: Entdeckung bei englischem Dorf - plötzlich taucht Riese auf Bildschirm auf

Die Welt entdecken vom heimischen Computer aus: Über Google Earth und Google Maps kann man kostenfrei zum Globetrotter werden. Mit wenigen Mausklicks reist man von Australien nach Indien - oder schaut sich europäische Metropolen an. Sogar in 3D-Ansichten ist das möglich. Nun machte ein User in England eine erstaunliche Entdeckung in England. 

Auf der Instagram-Seite „Google Earth Finder“ werden kuriose und spektakuläre Funde auf Karten des Google-Dienstes dokumentiert. Wir werden in einem kurzen Clip Zeuge, wie sich der User immer näher an das Dorf Cerne Abbas im Süden Englands (Grafschaft Dorset) heran scrollt. Doch neben Straßen, Häusern und grünen Wiesen erscheint auf einmal eine Steinzeit-Gestalt! War hier Picasso am Werk, heißt es im Kommentar zu dem Clip. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Picasso painting?

Ein Beitrag geteilt von Google Earth Finder (@googlearthfinder) am

Riese von Cerne Abbas auf Google Maps: Von wem stammt diese Gestalt? Forscher sind sich uneins

Nein, Picasso war es nicht! Aber eine abschließende Erklärung für den Cerne Abbas Giant, wie er genannt wird, gibt es immer noch nicht. Die Bodenzeichnung ist 66 Meter groß und hält eine Keule in der rechten Hand. Aus den Linien schimmert der weiße Kalkstein hervor. Besonders ins Auge fällt der überdimensionierte Phallus der Figur. Auffällig sind außerdem drei Rippen und die Brustwarzen. Der Kopf ist verhältnismäßig klein. 

Doch wer hat diese Figur erstellt? Darüber ist sich die Forschung uneins. Zuerst wurde der Riese im Jahr 1694 erwähnt. Doch möglicherweise ist er noch viel älter. Auch die Kelten werden als Urheber vermutet. Eine andere Theorie besagt, dass er aus römischer Zeit stammen könnte. Soll er eine Fruchtbarkeitsgottheit sein? Oder doch der antike Herkules? 

Einheimischen ist der Boden-Riese natürlich schon länger bekannt - nicht nur über Google Earth. In der Region ist er eine Touristenattraktion. Dennoch ist das plötzliche Bild auf dem Boden für jeden, der zufällig mit der Maus über England „fliegt“ wohl eine erstaunliche und rätselhafte Entdeckung. 

Weitere spektakuläre Entdeckungen auf Google Earth und Google Maps

In den 1990er-Jahren ist ein Mann mit seinem Auto im See versunken. Nach über 20 Jahren konnte der Vermisstenfall in den Vereinigten Staaten schließlich aufgeklärt werden - wegen Google Earth.

Video: Zehn merkwürdige Google-Earth-Entdeckungen 

Die Blitzer-Warnungen aus dem Radio kennt jeder. Jetzt will Google Maps ebenfalls mitmischen und baut seine Navi-App aus.

Es sieht wie eine Alltagsszene aus: Ein Wohngebiet im Sommer. Doch über Street View von Google Maps machte ein User dort eine irritierende Entdeckung

Eine Radio-Moderatorin sorgt mit "Playboy-Fotos" für Wirbel.

Ein Nutzer machte bei Google Earth eine irre Entdeckung am Meeresgrund. Genauso sorgt ein anderes kurioses Fundstück von dort derzeit für Aufsehen im Netz. 

Weitere kuriose Entdeckung auf Google Maps: Vor der japanischen Küste spielen sich seltsame Dinge ab

Mit seinem originellen Heiratsantrag per Google Maps beeindruckte ein Mann nicht nur seine Freundin, sondern auch Menschen auf der ganzen Welt. 

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © Google Earth Screenshot

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Zahl der Toten in Italien steigt rasant - Gesundheitsminister mit eindeutigem Statement 
Coronavirus: Die Zahl der infizierten Personen in Italien steigt rasant an, elf Personen sterben an dem Virus. Die Grenzen sollen bislang nicht geschlossen werden. 
Coronavirus: Zahl der Toten in Italien steigt rasant - Gesundheitsminister mit eindeutigem Statement 
Coronavirus erreicht Österreich: Zwei Infizierte in Tirol - Hotel in Innsbruck abgeriegelt 
Das Coronavirus ist jetzt auch in Österreich angekommen. Zwei Infektions-Fälle werden aus Tirol gemeldet. 
Coronavirus erreicht Österreich: Zwei Infizierte in Tirol - Hotel in Innsbruck abgeriegelt 
Coronavirus zurück in Deutschland: 25-Jähriger nach Italienreise infiziert
Der Coronavirus-Ausbruch in Italien ist beunruhigend. Das Virus ist in Europa angekommen. Doch ist Deutschland auf Covid19 tatsächlich gewappnet?
Coronavirus zurück in Deutschland: 25-Jähriger nach Italienreise infiziert
Autofahrer rast in Menschenmenge: Wollte Maurice P. die Tat filmen? Anzahl der Verletzten steigt
In Volkmarsen (Hessen) in der Nähe von Kassel ist ein Autofahrer absichtlich in die Zuschauermenge gerast. Nun ist die Opferzahl nochmals gestiegen. Das ist über den …
Autofahrer rast in Menschenmenge: Wollte Maurice P. die Tat filmen? Anzahl der Verletzten steigt

Kommentare