+
Ankunft in Wilhemshaven: Der rumänische Großsegler "Mircea" passiert die Kaiser-Wilhelm-Brücke. Foto: Ingo Wagner

Rumänisches Schwesterschiff

"Gorch-Fock-Ersatz": Dreimaster "Mircea" in Wilhelmshaven

Das deutsche Segelschulschiff "Gorch Fock" dürfte wohl erst 2018 aus der Werft kommen. Wann genau, ist noch nicht klar. Dank der "Mircea" und Rumänien müssen die Kadetten aber nicht auf die Ausbildung auf einem Großsegler verzichten.

Wilhelmshaven (dpa) - Das Schwesterschiff des deutschen Segelschulschiffs "Gorch Fock" ist am Mittwoch in Wilhelmshaven (Niedersachsen) eingetroffen. Zwei Marine-Schlepper nahmen den 82 Meter langen rumänischen Großsegler "Mircea" vor dem JadeWeserPort in Empfang.

Die "Mircea" springt vorübergehend für die "Gorch Fock" ein, die wegen Instandsetzungsarbeiten im Dock liegt. Am Freitag sollen 55 deutsche Offiziersanwärter an Bord gehen. Gemeinsam mit rumänischen, bulgarischen und chinesischen Kadetten stechen sie am 11. August zur ersten Etappe einer Ausbildungsfahrt nach Lissabon in See.

Unterstützt wird die rumänische Stammbesatzung der "Mircea" von zehn Ausbildern der "Gorch Fock". Beide Segler sind Schwesterschiffe und wurden bei Blohm&Voss in Hamburg gebaut. Die "Gorch Fock" wird derzeit in Bremerhaven für rund 75 Millionen Euro komplett saniert und ist erst 2018 wieder einsatzbereit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Alle aktuellen …
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Urteil über Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Nach knapp fünf Monaten geht der Prozess gegen den Waffenlieferanten vom Münchner Amoklauf in die Zielgerade. Auch wenn viele Fragen offen blieben: Ein Urteil ist in …
Urteil über Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Auf der Strandpromenade an der Copacabana in Rio de Janeiro ist ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren. Dabei wurde brasilianischen Medienberichten zufolge ein acht …
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Dürrekrise in Kapstadt: Nur noch 50 Liter Trinkwasser pro Bürger
In Südafrikas Touristenmetropole Kapstadt wird die Wasserversorgung wegen andauernder Dürre nochmals drastisch reduziert.
Dürrekrise in Kapstadt: Nur noch 50 Liter Trinkwasser pro Bürger

Kommentare