+
Bei einem Unfall auf dem deutschen Segelschulschiff Gorch Fock ist eine 25-jährige Offiziersanwärterin ums Leben gekommen.

Gorch Fock: Soldatin (25) stürzt in den Tod 

Salvador de Bahia/Glücksburg - Bei einem Unfall auf dem deutschen Segelschulschiff Gorch Fock ist eine 25-jährige Offiziersanwärterin ums Leben gekommen.

Die Offiziersanwärterin ist aus der Takelage in den Tod gestürzt. Das Unglück ereignete sich nach Angaben der Deutschen Marine am Sonntag bei einer Ausbildungsfahrt in Brasilien. Die 25- Jährige stürzte auf das Deck und starb später im Krankenhaus in Salvador de Bahia. Die Verwandten der Offiziersanwärterin aus Niedersachsen seien informiert worden. “Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und den Kameraden auf dem Segelschulschiff Gorch Fock“, hieß es in der Mitteilung vom Montag.

Zur Unglücksursache machte die Marine zunächst keine Angaben. Die 25-Jährige trat im März 2007 in die Bundeswehr ein und war Angehörige der Marineschule Mürwik. Bereits in der Vergangenheit hatte es auf der “Gorch Fock“ Unfälle mit Todesopfern gegeben. Im September 2008 ertrank eine 18-Jährige in der Nordsee, nachdem sie während ihrer Seewache über Bord gefallen war. 2002 starb ein 19-Jähriger nach einem Sturz aus der Takelage. 1998 fiel ein ebenfalls 19-Jähriger aus dem Großmast aus zwölf Metern Höhe auf die Planken. Auf dem berühmten Dreimaster wurden in den vergangenen 52 Jahren mehr als 14 500 Offizier- und Unteroffizieranwärter ausgebildet. Das traditionsreiche Schiff war Mitte August zu seiner 156. Ausbildungsreise in internationale Gewässer aufgebrochen. Nächstes Ziel ist dem Reiseplan zufolge Argentinien.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Freitag und Samstag in der Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen

Kommentare