Besucher durften Gebäude nicht verlassen

Gorilla im Londoner Zoo ausgebrochen

London - Im Londoner Zoo ist am Donnerstagabend ein Gorilla aus seinem Gehege entkommen - konnte aber kurz darauf wieder eingefangen werden. Die Polizei unterstütze das Zoopersonal.

Besucher durften zeitweise Zoogebäude nicht verlassen, um dem potenziell gefährlichen Tier nicht zu begegnen. Medienberichten zufolge wurde der Menschenaffe am Donnerstagabend mit Hilfe eines Betäubungspfeils wieder gefangen. Die Polizei, die das Zoopersonal dabei unterstützte, teilte am Abend mit, der Zwischenfall sei beendet.

Wie das Tier aus dem Gehege entkommen konnte, war zunächst unklar. Gorillas Erst kürzlich war in den USA ein Gorilla erschossen worden, nachdem ein kleiner Junge in das Gehege gefallen war. Die Entscheidung des Zoodirektors, den Affen zu töten, wurde heftig diskutiert. Besonders Tierschützer waren empört über das Vorgehen des Zoos. Gorillas gehören zu den bedrohten Arten. Um darauf aufmerksam zu machen, veranstalteten Tierschützer im September bereits den 14. "Great Gorilla Run" in London.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn inspiziert Bäume: Strecken sollen sturmsicherer werden
Köln (dpa) - Die Bahn will sturmsicherer werden. Experten erfassen dazu heute in Köln kranke oder nicht fest stehende Bäume neben den Gleisen. Die so gewonnenen Daten …
Bahn inspiziert Bäume: Strecken sollen sturmsicherer werden
Wurde die vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Wurde die vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden?
Frauenleiche in Spanien gefunden
Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L.: Jetzt wurde in Spanien eine Frauenleiche gefunden. Die Angehörigen bangen - und sehen sich …
Frauenleiche in Spanien gefunden
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Tausende User empören sich über das Foto einer US-Amerikanerin: Auf dem Bild steht sie triumphierend vor einer toten Giraffe, grinst bis über beide Ohren - und das, …
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.